Freitag, 29. Dezember 2017

„The wind of change“ weht über das Land

Fotolia © GooDAura
„The wind of change“ weht über das Land – finden Sie nicht auch?

Wenn ich mich in meinem Freundeskreis umhöre, dann höre ich viele Stimmen des Wandels. Ist nicht der Wandel das einzig stabile in dieser Welt? Gehört Wandel nicht zu Entwicklung wie der Fisch aufs Fahrrad? Ja, Sie haben richtig gelesen. Und ich meine auch das Fahrrad, denn der Wandel fühlt sich anfänglich ja doch immer ein wenig verkehrt an.

Betrachtet man Zeiten des Wandels dann stellt man – unter Umständen Jahre – später fest, dass aus dem (kleinen) Fisch ein ausgewachsener, gereifter Mensch geworden ist. Der Wind der Veränderung hat dann vielleicht aus der Raupe einen Schmetterling gemacht.

Nehmen Sie es also nicht so tragisch, wenn gerade die Winde mal wieder wehen. Fahrradfahren lernen war nicht so einfach – aber wenn wir es einmal können, verlernen wir es so schnell nicht mehr! Das zumindest behauptete meine Freundin gestern. Bei mir stimmt es. Bei Ihnen auch?

Ich wünsche Ihnen ein wandlungsfähiges 2018!

Gudrun Anders

Sonntag, 24. Dezember 2017

In jedem Menschen ist der Geist Gestalt geworden.

Fotolia © paphon
Was das ist, ein wirklich lebender Mensch,
das weiß man heute allerdings weniger als jemals,
und man schießt denn auch die Menschen,
deren jeder ein kostbarer, einmaliger Versuch
der Natur ist, zu Mengen tot.

Wären wir nicht noch mehr als einmalige Menschen,
könnte man jeden von uns wirklich
mit einer Flintenkugel ganz und gar aus der Welt schaffen,
so hätte es keinen Sinn mehr, Geschichten zu erzählen.

Jeder Mensch aber ist nicht nur er selber,
er ist auch der einmalige, ganz besondere,
in jedem Fall wichtige und merkwürdige Punkt,
wo die Erscheinungen der Welt sich kreuzen,
nur einmal so und nie wieder.

Darum ist jedes Menschen Geschichte wichtig,
ewig, göttlich, darum ist jeder Mensch,
solange er irgend lebt und den Willen der Natur erfüllt,
wunderbar und jeder Aufmerksamkeit würdig.

In jedem ist der Geist Gestalt geworden,
in jedem leidet die Kreatur,
in jedem wird ein Erlöser gekreuzigt.

Hermann Hesse (1919)

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Mit Hund im Büro produktiver!

Bei mir als Selbständige funktioniert es natürlich gut - mein Hund ist immer - naja, meistens ... - mit dabei. Und er passt schon mal auf die Flipchart-Blöcke auf ...

Hier ein interessanter Artikel zum Thema, denn der Hund am Arbeitsplatz kann zum Wohlbefinden beitragen:

Der Bürohund: Besser arbeiten mit dem Vierbeiner?

https://www.marktplatz-mittelstand.de/infocenter/der-buerohund-besser-arbeiten-mit-dem-vierbeiner/

Freitag, 15. Dezember 2017

Freiberufliche Existenzgründung

(c) jarmoluk - pixabay
Die steigende Anzahl freiberuflicher Existenzgründungen zeigt, dass die Wirtschaftslage weiterhin günstig ist und die Selbständigkeit in den Freien Berufen ein zukunftsträchtiges und attraktives Berufsfeld ist. 

Hohe Kompetenz ist die Basis einer erfolgreichen Selbstständigkeit - ebenso wichtig ist jedoch das unternehmerische Know-how.“

Chanell Eidmüller, Expertin im BMWi-Expertenforum

Dienstag, 12. Dezember 2017

AC² - Gründungswettbewerb 2017 / 18


Ich freue mich sehr, dass ich in diesem Jahr mit vier Gründerinnen in diesem Aachener Wettbewerb vertreten bin!

Es ist eine spannende Zusammenarbeit mit interessanten Projekten, die für viele Aachener eine echte Hilfe sein werden!

Die meistgelesenen Artikel dieses Blogs: