Dienstag, 20. März 2018

Wir sind bestimmt zu leuchten!

Fotolia  © 19927
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefste Angst ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns erschreckt. Wir fragen uns, wer bin ich, mich brillant, großartig, talentiert, phantastisch zu nennen?

Aber wer bist Du, Dich nicht so zu nennen?
Du bist ein Kind Gottes. Dich selbst klein zu halten, dient nicht der Welt.

Es ist nichts Erleuchtendes daran, sich so klein zu machen, dass andere um Dich herum sich nicht sicher fühlen.

Wir sind alle bestimmt, zu leuchten, wie es die Kinder tun. 

Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, zu manifestieren. Und wenn wir unser eigenes Licht erscheinen lassen, geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis dasselbe zu tun.

Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unsere Gegenwart automatisch andere.

aus Nelson Mandelas Antrittsrede 1992

Freitag, 9. März 2018

Liebe in schweren Zeiten

Fotolia © sashkalenka
Kannst du wahrhaft lieben, wenn du von Prüfungen und Anfechtungen heimgesucht wirst und das Gefühl hast, alle und alles seien gegen dich?

Es ist leicht genug zu lieben, wenn alles glatt geht. Wenn du auf Widerstände stößt, dann verschließt du leicht dein Herz und hältst den Fluss der Liebe zurück; dabei ist dies die Zeit, in der Liebe noch mehr vonnöten ist.

Wenn du trotz aller äußeren Umstände lieben kannst, dann kannst du sicher sein, dass es Meine göttliche Liebe ist, die in dir und durch dich fließt, und dass diese wunderbare Liebe am Ende siegen wird.

Die Liebe gibt nie auf; sie wird es auf die eine oder andere Art versuchen, bis sie schließlich ihr Ziel erreicht hat. Die Liebe ist sanft und dennoch stark und ausdauernd. Wie Wasser gräbt sie sich einen Weg zum härtesten aller Herzen.

Nimm deshalb kein Nein als endgültig an. Liebe und liebe immerzu und sieh, wie sich der Weg öffnet.

Eileen Caddy

Die meistgelesenen Artikel dieses Blogs: