Dienstag, 24. April 2018

Warum tut Liebe weh?

Fotolia © ymad29
Liebe tut weh, weil sie den Weg zur Glückseligkeit ebnet. Liebe tut weh, weil sie dein Wesen von Grund auf verwandelt. 

Jede radikale Wandlung ist schmerzhaft, weil das Alte dem Neuen Platz machen muß. Das Alte ist vertraut, bekannt, sicher, während das Neue vollkommen unbekannt ist...

Man kann seinen Verstand nicht gebrauchen, wenn man etwas Neuem gegenübertritt; nur im Umgang mit dem Alten kennt sich der Verstand aus. Der Verstand kann nur im Altbekannten funktionieren; bei allem Neuen ist er absolut unbrauchbar.

Darum kommt Angst auf, wenn man die alte, bequeme, sichere Welt, die Welt bürgerlicher Annehmlichkeiten hinter sich läßt...

Und da es bei der Liebe um eine Wandlung vom "Selbst" zu einem Zustand der Selbstlosigkeit, der Egolosigkeit geht, ist das Leid ungeheuer groß. Aber man kann Ekstase nicht erfahren, ohne durch tiefstes Leid zu gehen. Liebe ist Feuer.

Osho

Dienstag, 3. April 2018

Es gibt gar kein Ego!

(c) Lisa Schwarz - pixelio.de
Zu allererst einmal: Es gibt kein Ego!

Wusstest Du das? So etwas gibt es nicht.

Es sind nur die Daten, die Informationen, die sprechen. Diese Daten, die sagen es sei das Ego - doch das gibt es nicht. Es sind nur die Daten. Das möchte ich hier festhalten.

Es sind nur die Daten - Daten sprechen zu uns und du sprichst die Daten aus und deshalb sind diese nicht mehr unter Kontrolle.

Der Plan ist, dass Du an sie (die Daten) herankommst und sie löscht. Du bist bereits perfekt, Du musst nur die Daten beseitigen, damit Du im Licht stehen kannst.

Zitat von Dr. Ihalekala Hew Len (hat ide Lehre von Ho‘oponopono in den Westen gebracht)

Die meistgelesenen Artikel dieses Blogs: